Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten (pbD)

Zweck der Datenspeicherung
Im Rahmen dieses Konsumententests, an dem Sie als Proband/in teilnehmen, ist die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer pbD notwendig. Ihre Daten werden bei uns in einer lokalen Datenbank gespeichert. Zu den von uns gespeicherten Daten gehören, neben ihrem Namen, ihre Kontaktinformationen (Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse), Informationen zu ihrem Verzehr- und Einkaufsverhalten sowie weitere soziodemografische Eigenschaften (z.B. Alter, Geschlecht, HH-Größe).
Ihre Daten werden ausschließlich den Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen des Sensoriklabors zugänglich sein, die gemäß den datenschutzrechtlichen Anforderungen auf das Datengeheimnis verpflichtet wurden. Eine Weiterleitung an Dritte erfolgt nicht. Testergebnisse werden unserem Auftraggeber nur in anonymisierter Form übermittelt, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden können.
Wenn nach der Aufnahme Ihrer Daten zukünftig keine Teilnahme an einer Untersuchung oder einem sensorischen Test erfolgt, werden ihre Daten automatisch nach 3 Jahre gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne dadurch persönliche Nachteile zu erfahren, widerrufen. Sie haben außerdem das Recht auf Löschung und Berichtigung Ihrer Daten sowie auf Auskunftserteilung über Ihre verarbeiteten Daten. Wenden Sie sich hierzu an


Des Weiteren haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer pbD zu beschweren (die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gemäß Artikel 6, Absatz 1 a DS-GVO, ist die Verarbeitung Ihrer pbD nur rechtmäßig, wenn Sie uns Ihre Einwilligung hierzu gegeben haben. Die nachfolgende Einwilligungserklärung gilt gem. Artikel 7, Absatz 1 DS-GVO als Nachweis dafür.