Biomasse-Kolloquium 2012

hero

Veranstalter:

Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V.

Datum/Zeit:

30. Oktober 2012, 10:00-15:45 Uhr

Ort:

Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V.
Am Sande 20, 37213 Witzenhausen

Deutschland will bis zum Jahr 2020 den Anteil der erneuerbaren Energien auf 20 % im Endenergieverbrauch erhöhen. Langfristiges Ziel ist eine nahezu 100%ige Versorgung im Wärme-, Strom- und Mobilitätsbereich aus erneuerbaren Energien. Besonders für die Wärmeerzeugung gilt der Anbau von schnellwachsenden Baumarten auf Kurzumtriebsplantagen (KUP) als einer der Hoffnungsträger unter den nachwachsenden Rohstoffen. 

Das Biomassekolloquium gibt den Teilnehmern eine umfassende Übersicht über die Relevanz des Anbaus schnell wachsenden Gehölzen im Bezug auf die zukünftigen Bedürfnisse in der Energiebereitstellung und der weiteren Holznutzung. Die Beiträge renommierter Wissenschaftler und Anwender haben hohen Praxisbezug. Neben Ergebnissen aus der angewandten Forschung zu Ertragspotentialen und ökologischen Leistungen des Anbaus schnellwachsender Baumarten werden Auswirkungen auf die regionale Wertschöpfung sowie gute Praxisbeispiele präsentiert.
Malte Trumpa vom ttz Bremerhaven referiert über den Nutzen von Synergien beim Anbau schnellwachsender Baumarten und benennt dabei Best-Practice-Beispiele aus Deutschland.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Praktiker aus der Forst- und Landwirtschaft, Forscher, Entscheidungsträger aus Industrie, Politik, Verwaltung und Kommunen, der Energieversorger sowie Studierende der „grünen Berufe“ und der Umwelt und Nachhaltigkeitsforschung.

 

Programm

10:00 Uhr

Begrüßung: Elisabeth Apel, Geschäftsführerin HeRo

10:15 Uhr

Dr. Walter Lübcke, Regierungspräsident, RP Kassel:
Die Biomassestrategie der Hessischen Landesregierung

10:30 Uhr

Prof. Dr. Albrecht Bemmann:
Rolle des Agrarholzanbaus für die zukünftige Energiematrix bzw. Holznutzungsszenarien

11:00 Uhr    

Prof. Dr. Andrea Polle:
Innovative (bio)technologische Anwendungen von Pappelholz

11:30 Uhr    

Prof. Dr. Heinz Röhle: Ertragspotential zeitlicher Beimischungen schnellwachsender Baumarten in Hochwaldsystemen im Vergleich zu Kurzumtriebsplantagen

12:00 Uhr

Daniel Amthauer Gallardo: Anbau, Ertragspotentiale und Standortsanforderungen von Pappeln und Weiden auf Ackerflächen 

12:30 Uhr    

Diskussion

13:00 Mittagspause

13:45 Uhr    

Klaus Wagner: KUP als Alternative zu herkömmlichen Ackerbau-Fruchtfolgen – Ein betriebswirtschaftlicher Vergleich

14:15 Uhr

Ralf Köhler:Regionale Wertschöpfungskonzepte für die Energiebereitstellung

14:45 Uhr

Prof. Dr. Ulf Hahne: Gesellschaftliche Teilhabe und Akzeptanz der Bioenergie – Argumente und Belege zur Akzeptanzinitiative in Hessen

15:15 Uhr

Malte Trumpa: Nutzen von Synergien beim Anbau schnellwachsender Baumarten – Best-Practice-Beispiele aus Deutschland

15:45 Uhr    

Diskussion

 

Kontakt und Anmeldung

Für die Anmeldung nutzen Sie folgendes Formular und senden es an an das Kompetenzzentrum HessenRohstoffe

Per Mail:

anmeldung@hero-hessen.de

Per Telefon:     

05542 3038-0

Per Fax:

05542 3038-358

Oder nutzen Sie das Anmeldeformular auf www.hero-hessen.de

 

Weitere Informationen finden Sie hier:   

Forschungsprojekt: KUP-Netzwerk

Pressemitteilung: KUP-Netzwerk wandelt sich

Pressemitteilung: Holzenergie vom Acker

Termin: Bioenergie als Baustein einer nachhaltigen Energieversorgungsstrategie    

screenshop