Eiweißstrategie - Potentiale einheimischer Rohstoffe als Proteinquellen für Mensch und Tier

Fachforum Eiweisstrategie Insekt

Veranstalter:

NieKE - Landesinitiative Ernährungswirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Facharbeitskreis Forschung

Datum/Zeit:

10. Juli 2012, 10:00 - 16:15 Uhr

Ort:

Kreishaus Osnabrück
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

NieKE, die Landesinitiative Ernährungswirtschaft, veranstaltet in Kooperation mit dem NieKE Facharbeitskreis Forschung am 10. Juli 2012 das Fachforum „Eiweißstrategie – Potentiale einheimischer Rohstoffe als Proteinquellen für Mensch und Tier“.

Der Eiweißmangel in der EU, die sogenannte „Eiweißlücke“, wird auch in der Politik immer stärker diskutiert, so dass auf EU-, Bundes- und Länderebene die Forderungen nach einer auf Nachhaltigkeit gerichteten „Eiweißstrategie“ immer lauter werden. Diese soll den Anbau von heimischen Proteinpflanzen begünstigen, die heimischen Eiweißquellen effizienter nutzen und die Forschung in diesem Bereich vorantreiben. Hierzu zählt auch, dass alternative Proteinquellen für den Lebensmittelbereich genutzt und weiter erforscht werden müssen.

Das Fachforum zur Eiweißstrategie beleuchtet einerseits die Möglichkeiten des Anbaus und der Nutzung heimischer und alternativer Eiweißquellen für die Tierernährung, andererseits werden aber auch alternative Proteinressourcen hinsichtlich ihres Potentials für die menschliche Ernährung vorgestellt.

Auch das ttz Bremerhaven forscht auf dem Gebiet potentieller und alternativer Proteinressourcen, insbesondere für die Zukunft der menschlichen Ernährung. So könnten tierische Eiweißlieferanten, wie beispielsweise Insekten, in Zukunft fester Bestandteil unserer Ernährung werden. Kolja Knof, Projektleiter Bioverfahrenstechnik und Lebensmitteltechnologie am ttz Bremerhaven wird in seinem Vortrag das „Potential von Insekten und maritimen Eiweißquellen“ erläutern.

Die Tagung richtet sich an alle Akteure aus den Bereichen Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft. Sie bietet eine Plattform für Wissensaustausch, Information und Diskussion.

Programm

Moderation: Hans-Georg Hassenpflug, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Oldenburg    

10.00 Uhr           

Begrüßung Siegfried Averhage, WIGOS-Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH, Osnabrück

10.15 Uhr

Anforderung an die Eiweißversorgung
Prof. Dr. Elke Pawelzik, Georg-August-Universität Göttingen

11.00 Uhr

Eiweißstrategie für Niedersachsen – Überlegungen und Ansatzpunkte
Dr. Ralf Paeschke, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, Hannover

11.45 Uhr

 Kaffeepause

12.15 Uhr

Die Rolle von Erbsen, Ackerbohnen und Co. in der Eiweißpflanzenstrategie der Bundesregierung Stephan Arens, UFOP Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V., Berlin

13.00 Uhr

Mittagsimbiss

14.00 Uhr

Lupinen – wertvolle Eiweißpflanzen für Mensch und Tier
Dr. Brigitte Ruge-Wehling, Julius Kühn-Institut, Quedlinburg und Dr. Herwart Böhm, Johann-Heinrich von Thünen Institut, Braunschweig

14.45 Uhr

Potential von Insekten und maritimen Eiweißquellen
Kolja Knof, ttz Bremerhaven

15.30 Uhr

Sojaanbau in Deutschland: Potentiale und Grenzen
Prof. Dr. Dieter Trautz, Hochschule Osnabrück

ca. 16.15 Uhr

Veranstaltungsende

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Versuchsbetriebes »Waldhof« der Hochschule Osnabrück zum Thema Sojaanbau.

Die Tagungsgebühr beträgt 30 € inklusive Mittagsimbiss und Pausengetränke.

Anmeldungen bitte bis zum 06. Juli 2012 bei NieKE, Kathrin Oevermann.

Tel.: (0 44 41) 15 - 343
Fax: (0 44 41) 15 - 465
E-Mail: koevermann@nieke.uni-vechta.de

 

Weitere Informationen:

Programmflyer zum Download

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen