ttz Bremerhaven drückt die Schulbank

ISL_und_Ben

06.07.2011

Stichworte: Ehrenamt, ISL, Schulaufgabenhilfe

Forscher leisten ehrenamtlich Schulaufgabenbetreuung

Im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit greifen engagierte Kollegen des ttz Bremerhaven zu Vokabelheft, Periodensystem und Geodreieck: Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Integrierten Stadtteilschule Lehe tüfteln sie wöchentlich für rund eineinhalb Stunden an Schulaufgaben.

Bremerhaven, 06. Juli 2011. Die fünfte bis neunte Jahrgangsstufe der Integrierten Stadtteilschule Lehe (ISL) erledigt ihre Aufgaben in der Schule – nicht zu Hause. Seit Mai 2011 werden die Schülerinnen und Schüler dabei nicht nur von Erziehern und Lehrern, sondern auch von Forschern des ttz Bremerhaven in unterschiedlichen Schulfächern unterstützt. Bei mehreren Terminen in der Woche beschäftigen sich Lebensmittelchemiker oder Umwelttechniker nicht mit Lebensmittelsicherheit und erneuerbaren Energieformen, sondern mit der kindgerechten Vermittlung der französischen Sprache, Zinsrechnung oder englischen Vokabeln. Da raucht so manchem der Kopf: „Es ist sehr anstrengend, man muss ständig aufmerksam sein, sonst werden die Kinder unruhig“, meint die Wirtschaftsingenieurin Birte Ostwald aus dem Umweltbereich des ttz Bremerhaven. Dennoch genieße sie die Zeit in der Schule: „Die Kinder vor Ort durch das eigene Wissen zu unterstützen gibt mir sehr viel“.

Die Unterstützung der sogenannten „Lernzeit“ an der ISL kommt der Schule sehr entgegen: „Durch feste Termine in der Woche und gleichbleibende Bezugspersonen werden Verbindlichkeit und Vertrauen aufgebaut“, begrüßt Schulleiter Michael Frost das Engagement des Forschungsdienstleisters. „Das ist besonders in unserem Stadtteil Lehe eine wichtige Stärkung unserer Schüler.“ Drei Teams, die jeweils aus zwei ttz-Kollegen bestehen, unterstützen die Lehrer und Erzieher an der Gesamtschule bei der Betreuung der Jugendlichen. Sie beantworten Fragen und helfen den Schülern bei ihren Aufgaben. Voneinander lernen steht genauso auf dem Stundenplan wie gemeinsames Büffeln.

Mit der Schulaufgabenbetreuung betreten die Forscher neues Pflaster. „Es ist schon ungewohnt, aber auch eine nette Abwechslung, wieder in den Schulalltag einzutauchen und kleineren Herausforderungen entgegenzutreten“, findet der Aushilfslehrer Christof Kunert. Er ist Arbeitsgruppenleiter im Lebensmittelbereich ttz Bremerhaven. Die ehrenamtliche Verpflichtung des ttz gegenüber der ISL soll voraussichtlich nach Ablauf des Europäischen Jahrs der Freiwilligentätigkeit nicht enden, sondern auch 2012 weitergeführt werden.

Das ttz Bremerhaven engagierte sich bereits in der Vergangenheit ehrenamtlich. Mit Kindern der Seeparkschule Debstedt backten die Wissenschaftler in der der vergangenen Weihnachtszeit Lebkuchenhäuser. Seit Jahren unterstützt der Forschungsdienstleister Schulen bei ihrer Projektarbeit für den Wettbewerb „Jugend forscht“.


Weitere Informationen zu diesem Thema:

 


Pressebilder zur redaktionellen Nutzung (foto: ttz/pr)

ISL_und_Ben

Bildunterschrift:

Wissenschaftsmanager Benjamin Küther vom ttz Bremerhaven hilft Gizem, Gizem und Sandra während ihrer Lernzeit an der ISL mit den Schulaufgaben. Quelle: ISL

 


Download mit rechter Maustaste: "Ziel speichern unter..."


Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen