Was ist gesund? Die Ernährungswirtschaft ging in Klausur

Thumbnail

08.07.2014

Stichworte: Lebensmittelbranche, IV. Zukunftsforum Ernährungswirtschaft, Zukunftspreis Future Food Concepts

 

 Unter dem Thema „Was ist gesund?“ diskutierten bei dem diesjährigen Zukunftsforum Ernährungswirtschaft Mitte Mai neun Experten mit mehr als 200 Entscheidern aus der Lebensmittelindustrie über das Wohl der Branche. Im Rahmen der Veranstaltung in Hannover erhielt die Firma Goosies den Zukunftspreis „Future Food Concepts". Eingeladen haben das ttz Bremerhaven, der Martin Braun-Gruppe und die Lifesights Company.

 Bremerhaven, 08. Juli 2014. Am 14. und 15. Mai 2014 kamen beim IV. Zukunftsforum Ernährungswirtschaft Entscheider mit Spitzenköchen, Lebensmittelchemikern, Journalisten und Ernährungsphysiologen zusammen, um gemeinsam über aktuelle Entwicklungen und Trends zu diskutieren. Schwerpunkt war das Thema Gesundheit. Welchen Stellenwert hat Gesundheit für die Lebensmittelwirtschaft? Welche Verantwortung trägt sie und wie wird sie wahrgenommen? Was sagt die Wissenschaft dazu?

Die Beiträge reichten vom Standpunkt der Fernsehköchin Sarah Wiener, industriell hergestellte Lebensmittel seien „tote Lebensmittel" über die Hinweise Ralf Fücks', Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, auf die steigenden Bevölkerungszahlen, anwachsenden Fleischkonsum und mehr vegetarischen Produkten bis zur Mahnung der Ernährungsphysiologin Professorin Hannelore Daniel, dass nicht allein Lebensmittel die Gesundheit förderten. Weiterhin wurde über Zusatzstoffe sowie die Erkenntnis der Gehirnforschung, der Mensch könne sich durch ausgewogene Ernährung „schlau essen" gesprochen - aber auch über das Image der Branche in den Medien. Innerhalb der Lebensmittelbranche konnte ein angeregter Austausch erreicht werden, bei dem überraschend die von Sarah Wiener geäußerten Kritiken gegen die Lebensmittelindustrie angenommen und sogar mit Beifall anerkannt wurden. Den Teilnehmenden dienten die zwei Tage damit insbesondere der umfassenden Reflexion und Diskussion aktueller Entwicklungen und Themen.

Neben den Diskussionsrunden und dem Meinungsaustausch wurde zum zweiten Mal vom ttz Bremerhaven, der Martin Braun-Gruppe und dem Marktforschungsunternehmen Lifesights Company der mit 3000 Euro dotierte Zukunftspreis „Future Food Concepts" für besondere Innovationen in der Lebensmittelwirtschaft verliehen. Der diesjährige Preisträger ist die Firma Goosies mit dem 27jährigen Geschäftsführer Johann Michel Claßen. Der Start-up-Unternehmer aus dem Oldenburger Münsterland stellt im Manufakturmaßstab hochwertige, zusatzfreie Lebensmittel aus Gänsefleisch her. Der Bremerhavener Hochschulrektor Professor Josef Stockemer würdigte in seiner Laudatio die Produkte des Preisträgers als regional, nachhaltig und umweltschutzgerecht.

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Jetzt anmelden: V. Zukunftsforum Ernährungswirtschaft "Leidenschaft für Lebensmittel"

Programm IV. Zukunftsforum

Pressemitteilung: Was ist gesund?

Pressemitteilung: Ausgezeichnete Ideen gesucht

Pressemitteilung: III. Zukunftsforum

Pressemitteilung: II. Zukunftsforum

Pressemitteilung: I. Zukunftsforum

Terminarchiv: Verleihung des II. Zukunftspreis Ernährung "Future Food Concepts" 2014



Pressebilder zur redaktionellen Nutzung

Zukunftsforum 1 150

Bildunterschrift:

Impressionen vom IV. Zukunftsforum
(Foto: Martin Braun KG)

Zukunftspreis 2 150

Bildunterschrift:

Der Gewinner des Zukunftspreises „Future Food Concepts" 2014 heißt Johann Michel Claßen von der Firma Goosies (mittig). Petra Lange von Lifesights Company, der Bremerhavener Hochschulrektor Professor Josef Stockemer, Christian Wiechmann von der Martin Braun-Gruppe und Martin Schüring vom ttz Bremerhaven (v.l.n.r.) überreichen einen Gewinnscheck im Wert von 3000 €.
(Foto: Inger Verlagsgesellschaft mbH/ Dirk Waclawek)

Zukunftsforum 3 150

Bildunterschrift:

Impressionen vom IV. Zukunftsforum
(Fotos: Martin Braun KG)

 

Zukunftsforum 4 150

 

Zukunftsforum 5 150

 

Zukunftsforum 6 150

 

Download mit rechter Maustaste: "Ziel speichern unter..."


Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.

Pressemitteilung

April 2014

Intelligente Etiketten für sichere Lebensmittel