Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Reststoffe“ am 18. und 19. März 2014 in Mainz

BIORES Rasenschnitt

04.03.2014

Stichworte: Branchenforum, Reststoffe, Altholz, Ersatzbrennstoffe

 

 

Was haben Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle gemeinsam? Alle drei Themen werden beim diesjährigen Branchenforum am 18. und 19. März 2014 thematisiert. Das vom  BIORES-Netzwerk und der bvse-recyconsult GmbH organisierte Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle“ findet im Intercity Hotel in Mainz statt.

Bremerhaven, März 2014. Biogene Reststoffe und ungenutztes Altholz bergen viel Potenzial für eine nachhaltige stoffliche Verwertung. Wie es gelingen kann dieses auszuschöpfen, zeigt ein stattfindendes Branchenforum am 18. und 19. März 2014: Im Intercity Hotel in Mainz referieren und diskutieren renommierte Experten aus Deutschland, Österreich und der EU zwei Tage lang über Ersatzbrennstoffe, Altholz und biogene Abfälle. Das Branchenforum thematisiert verschiedene biogene Reststoffe und erläutert die Rahmenbedingungen für deren Nutzung. Es ist in drei Elemente untergliedert: in das „Forum Ersatzbrennstoffe“, in den „3. Altholztag“ sowie in das „Forum Biogene Abfälle“. Die Veranstalter des Branchenforums sind das vom ttz Bremerhaven koordinierte BIORES-Netzwerk und die bvse-recyconsult GmbH.

Der erste Veranstaltungstag beleuchtet den Markt für Ersatzbrennstoffe. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Kontext auf die Aspekte Energieeffizienz, Abfallbehandlung und auf den Strommarkt gelegt. Am Folgetag steht die Zukunft der stofflichen Verwertung von Altholz und biogenen Abfällen im Fokus: Vormittags werden die Fortschritte in der Sortierung sowie die Entwicklungen in der stofflichen Nutzung von Altholz aufgezeigt. Außerdem beleuchten Experten den Export von Altholz und seine Kontrolle. Nach einer Mittagspause wird im „Forum Biogene Abfälle“ zunächst der aktuelle Stand sowie mögliche zukünftige Entwicklungen in der Nutzung biogener Abfälle beschrieben. Danach geht es um die Themen Entsorgung von und Düngung mit Klärschlamm, um die Herstellung neuartiger Bioprodukte aus biogenen Abfällen und Altholz sowie um die Phosphorrückgewinnung und Getrenntsammlung von Bioabfällen. 

Das BIORES-Netzwerk wird durch Malte Trumpa vertreten, der in seinem Vortrag einen Bestandsaufnahme nach drei Jahren BIORES-Netzwerk macht sowie einen Ausblick auf zukünftige Pläne gibt. Das BIORES-Netzwerk bietet seit 3 Jahren eine Plattform für zukunftsorientierte, angewandte Entwicklungen in Unternehmen. Im Netzwerk sind Unternehmen vereint, die Verfahren zur Reststoffnutzung biogenen Ursprunges entwickeln oder Reststoffe zu Produkten bzw. Ressourcen verwerten. Ziel des Netzwerkes ist es, neue Produkte, Verfahren und Geschäftsfelder für die Unternehmen des Netzwerkes zu etablieren und Synergieeffekte im Netzwerk zu nutzen um neue Kundenpotentiale zu erschließen. Dabei versteht sich das BIORES-Netzwerk als Denkfabrik und Marktanschubinitiative im Bereich Verwertung biogener Reststoffe.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Anmeldung zum Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Reststoffe“

Flyer zur Veranstaltung (Copyright: BVSE/Biores-Netzwerk, Quelle: BVSE/Biores-Netzwerk)

Terminhinweis

BIORES-Homepage

Forschungsprojekt: BioRes-Netzwerk


Pressebilder zur redaktionellen Nutzung (foto: ttz/pr)

BIORES Rasenschnitt

Bildunterschrift:

Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Reststoffe - drei Themen, ein Forum. (Foto: ttz Bremerhaven/BioRes-Netzwerk)


Download mit rechter Maustaste: "Ziel speichern unter..."


Das ttz Bremerhaven ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.

Was haben Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle gemeinsam? Alle drei Themen werden beim diesjährigen Branchenforum am 18. und 19. März 2014 thematisiert. Das vom  BIORES-Netzwerk und der bvse-recyconsult GmbH organisierte Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle“ findet im Intercity Hotel in Mainz statt.

Bremerhaven, März 2014. Biogene Reststoffe und ungenutztes Altholz bergen viel Potenzial für eine nachhaltige stoffliche Verwertung. Wie es gelingen kann dieses auszuschöpfen, zeigt ein stattfindendes Branchenforum am 18. und 19. März 2014: Im Intercity Hotel in Mainz referieren und diskutieren renommierte Experten aus Deutschland, Österreich und der EU zwei Tage lang über Ersatzbrennstoffe, Altholz und biogene Abfälle. Das Branchenforum thematisiert verschiedene biogene Reststoffe und erläutert die Rahmenbedingungen für deren Nutzung. Es ist in drei Elemente untergliedert: in das „Forum Ersatzbrennstoffe“, in den „3. Altholztag“ sowie in das „Forum Biogene Abfälle“. Die Veranstalter des Branchenforums sind das vom ttz Bremerhaven koordinierte BIORES-Netzwerk und die bvse-recyconsult GmbH. 

Der erste Veranstaltungstag beleuchtet den Markt für Ersatzbrennstoffe. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Kontext auf die Aspekte Energieeffizienz, Abfallbehandlung und auf den Strommarkt gelegt. Am Folgetag steht die Zukunft der stofflichen Verwertung von Altholz und biogenen Abfällen im Fokus: Vormittags werden die Fortschritte in der Sortierung sowie die Entwicklungen in der stofflichen Nutzung von Altholz aufgezeigt. Außerdem beleuchten Experten den Export von Altholz und seine Kontrolle. Nach einer Mittagspause wird im „Forum Biogene Abfälle“ zunächst der aktuelle Stand sowie mögliche zukünftige Entwicklungen in der Nutzung biogener Abfälle beschrieben. Danach geht es um die Themen Entsorgung von und Düngung mit Klärschlamm, um die Herstellung neuartiger Bioprodukte aus biogenen Abfällen und Altholz sowie um die Phosphorrückgewinnung und Getrenntsammlung von Bioabfällen.  

Das BIORES-Netzwerk wird durch Malte Trumpa vertreten, der in seinem Vortrag einen Bestandsaufnahme nach drei Jahren BIORES-Netzwerk macht sowie einen Ausblick auf zukünftige Pläne gibt. Das BIORES-Netzwerk bietet seit 3 Jahren eine Plattform für zukunftsorientierte, angewandte Entwicklungen in Unternehmen. Im Netzwerk sind Unternehmen vereint, die Verfahren zur Reststoffnutzung biogenen Ursprunges entwickeln oder Reststoffe zu Produkten bzw. Ressourcen verwerten. Ziel des Netzwerkes ist es, neue Produkte, Verfahren und Geschäftsfelder für die Unternehmen des Netzwerkes zu etablieren und Synergieeffekte im Netzwerk zu nutzen um neue Kundenpotentiale zu erschließen. Dabei versteht sich das BIORES-Netzwerk als Denkfabrik und Marktanschubinitiative im Bereich Verwertung biogener Reststoffe. 

Weitere Informationen zur Anmeldung zum Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Reststoffe“, den Flyer zur Veranstaltung und das Programm finden Sie unter www.ttz-bremerhaven.de sowie auf www.biores-netzwerk.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen