Starke Nachfrage 

Bio Nord, ttz Bremerhaven

30.11.2012

Stichworte: Unternehmensumfrage, KMU, Innovationsbedarf, Forschung und Entwicklung

 

ttz Bremerhaven erfragt Innovationsbedarf bei KMU und Industrie. Umfrage und Erstberatung.

Bremerhaven, 30. November 2012. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) kennen das Problem: Die Anforderungen im Tagesgeschäft sind hoch, die Zeit für Verbesserungen des eigenen Produktes hingegen knapp. Ein sogenannter „Innovationsstau" droht, der langsam aber sicher die Konkurrenzfähigkeit der Firma bedroht. Um aus diesem „Stau" einen Fluss der Innovationen zu machen, ist das ttz Bremerhaven vor bald 25 Jahren gegründet worden. Die Forscher und Entwickler aus dem Fischereihafen optimieren Prozesse und Produkte für KMU und Industrie in der Region und sind darüber hinaus international aktiv. Im Lebensmittel produzierenden Gewerbe, bei Umwelt- und Energiefragen sowie in der Gesundheitswirtschaft steht das ttz mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Verwirklichung von Produktideen und innerbetrieblichen Verbesserungen geht. Auf Augenhöhe werden Fördermöglichkeiten erörtert und unternehmerische Perspektiven formuliert.

Onlineumfrage und Gespräche

Um die Bedürfnisse in den Betrieben genauer zu erfassen und gezielter helfen zu können, hat das ttz Bremerhaven nun eine Umfrage gestartet. Kurz und übersichtlich wird gefragt, wo im Unternehmen „der Schuh drückt". Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt. Jedem Teilnehmer wird ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch im Anschluss angeboten, in dem eine Kooperation ausgelotet werden kann. Die Umfrage wird online unter www.ttz-bremerhaven.de/umfrage durchgeführt.

Förderung vom Bund: „go-innovativ" und „go-effizient"

Für Innovationsvorhaben im Mittelstand hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zwei Beratungsprogramme aufgelegt: „go-innovativ" und „go-effizient". Das ttz Bremerhaven ist vom BMWi für beide Programme autorisiertes Beratungsunternehmen. KMU in Norddeutschland können so auf die über Jahrzehnte gewachsenen Kompetenzen des Forschungsdienstleisters in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit zurückgreifen. Im Vordergrund stehen dabei die Erhaltung der Zukunftsfähigkeit und die meist großen Einsparpotenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens.

Beratung auf Augenhöhe – ein Beispiel

Die Geschäfte laufen gut, der Hunger auf hochqualitativen Seefisch ist ungebremst. Damit die FIMEX Tiefkühl GmbH auch in Zukunft gut aufgestellt ist, lässt sich die Im- und Exportfirma von Fischwaren vom ttz Bremerhaven im Rahmen von „go-innovativ" beraten. „Als kleiner Mittelständler habe ich nicht die Kapazität, Entwicklungsvorhaben alleine umzusetzen. Als ich von meinen Innovationsvorhaben erzählt habe, wurde ich auf die geförderte Beratung aufmerksam gemacht. Die unkomplizierte Abwicklung für mein Unternehmen haben mich überzeugt.", sagt Samuel Samuelsson, Geschäftsführer der FIMEX Tiefkühl GmbH.

Fit für die Zukunft dank Förderung vom Bund

Und was kostet das Ganze? „Das BMWi trägt 50 Prozent der Beratungskosten in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses, die andere Hälfte der Kosten zahlt das beratene Unternehmen. Das Volumen des Projektes hängt von der Ausgestaltung der Aktivitäten ab und kann bis zu 160.000 Euro betragen. Die Regel sind allerdings weitaus kleinere Projekte um die 5000 Euro", erklärt Benjamin Küther vom Forschungsdienstleister ttz Bremerhaven.

Rohstoff- und Materialeffizienz steht bei „go-effizient" auf dem Programm. Unternehmen werden beim Erkennen von Möglichkeiten zur Verringerung des Rohstoff- und Materialeinsatzes beraten. Außerdem werden kontinuierliche Anstrengungen für eine Verbesserung der Rohstoff- und Materialeffizienz sowie Recyclingaktivitäten in den Unternehmen angestoßen. Das ttz Bremerhaven unterstützt die Unternehmen dabei, massive Einsparpotentiale in den eigenen Produktionen aufzudecken.

 

Hier geht's zur Umfrage


Pressebilder zur redaktionellen Nutzung (foto: ttz/pr)

Bio Nord, ttz Bremerhaven

Bildunterschrift:

Das ttz Bremerhaven hat seinen Hauptsitz am Fischkai 1, direkt am Schaufenster Fischereihafen.

Benjamin-Kuether ttz-bremerhaven

Bildunterschrift:

Innovationsberatung auf Augenhöhe: Benjamin Küther vom ttz Bremerhaven überreicht Samuel Samuelsson, Geschäftsführer der FIMEX Tiefkühl GmbH aus Bremerhaven, einen Innovationsgutschein im Wert von 2000 Euro.


Download mit rechter Maustaste: "Ziel speichern unter..."


Das ttz Bremerhaven ist ein Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.