Anlage

SCI-Pak

Nachhaltigere und sauberere Produktion in Pakistan

logo
Förderinstrument: Switch Asia
Projektdauer: 1.3.2009 bis 28.2.2013
Projektleiter/in: Faraz Rasheed Mir
Homepage: www.sci-pak.org

Das Ziel des Projektes SCI-Pak ist die Einführung und Umsetzung von nachhaltigen Produktionsrichtlinien für die Textil- und Gerbereiindustrie in Pakistan. Diese Branchen sind durch einen hohen Ressourcenverbrauch gekennzeichnet. Rund 30 Prozent der Produktionskosten entfallen auf den Energieeinsatz, gefolgt von Wasser- und Ressourcenkonsum. Bereits in den letzten Jahren wurden in Pakistan verschiedene Initiativen für eine ressourcenoptimierte, saubere Produktion eingeführt. Diese Vorstöße haben zu einer Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz beigetragen, die Abwasserentsorgung nachhaltiger gestaltet und generell das Bewusstsein für „saubere Produktionsprozesse“ gestärkt.

In dem Projekt SCI-Pak müssen sich die Richtlinien für nachhaltige Produktion nun auch in Bezug auf die wirtschaftliche Realisierbarkeit und die langfristigen Folgen beweisen. Das Projekt zielt darauf ab, die Akzeptanz eines nachhaltigen Ressourcenmanagements zu erhöhen, den Energieverbauch zu senken und die Effizienz zu steigern. Die Untersuchung der Ökobilanz soll Anhaltspunkte für weitere Entwicklungen liefern. Eine nachhaltige Produktion auf kommunaler, nationaler und internationaler Ebene in größerem Umfang zu initiieren ist das Ziel von Pilotinitiativen entlang der gesamten Prozesskette. Durch den Kontakt zu staatlichen Behörden soll der Weg für einen politischen Rahmen für die Förderung nachhaltiger Produktion geschaffen werden. Außerdem wirkt das Projekt auf eine Stärkung der Verbindung zwischen der EU und der pakistanischen Forschung und Industrie und soll die CO2-Emissionen von Pakistan senken.

Der Wissenstransfer wird durch Workshops, Weiterbildungskurse, die Formulierung von Umweltrichtlinien und die Schaffung von Anreizen für eine Adaption geleistet werden. Die Einbindung lokaler Unternehmen ist dabei ein wichtiger Schritt, um die Akzeptanz für Prozessveränderungen zu erhöhen. Darüber hinaus soll das Projekt Vorbildcharakter für andere Herstellungsindustrien in Pakistan haben. Durch eine Übernahme des Modelles können in weiteren Branchen Kostensenkungen erzielt und die steigende internationalen Anforderungen an den Umweltschutz besser erfüllt werden.

 

Weitere interessante Informationen im Zusammenhang mit diesem Projekt: