Picture 1 Wet Biomass ttz

NewApp

New technological applications for wet biomass waste stream products


logo
Förderinstrument: Research for SME Associations
7.EU-Forschungsrahmenprogramm
Projektdauer: 01.11.13 – 30.04.16
Projektleiter/in: Lucía Doyle
Homepage: www.newapp-project.eu

Die existierenden Behandlungsmethoden für feuchte Biomasse-Abfälle sind hauptsächlich Verbrennung oder Deponierung: 67 % des Abfalls wird auf diese Weise entsorgt. Eine geringe Menge wird kompostiert, anaerob vergärt oder als Viehfutter genutzt.
NEWAPP zielt auf die Entwicklung eines alternativen, kosten- und ressourceneffizienten und umweltfreundlichen Verfahrens zum Umgang mit feuchter Biomasse mit der HTC (Hydrothermale Carbonisierung) Technologie.

Das Konzept von NEWAPP ist, dass feuchte Biomasse Ressource statt Abfall sein kann und nicht durch die heutigen teuren und ineffizienten Verfahren entsorgt werden muss. Die Alternative, die NEWAPP entwickeln will, ist ein System zur Wiedergewinnung von Kohlenstoff in einem energieeffizienten Prozess zur Erzeugung hochwertiger Produkte.

Bei HTC wird Biomasse unter hohen Drücken und Temperaturen in Anwesenheit von Wasser behandelt und zwei Hauptprodukte erzeugt: ein Kohle-ähnliches Produkt (Hydro-Kohle) und wasserlösliche Produkte. Der Prozess erlaubt die Umwandlung verschiedener Biomasse-Ströme in Brennstoffe und andere Produkte von industriellem Interesse (Katalysatoren, Bodenaufbereitungs-Produkte, Adsorbenten).
NEWAPP wird sich auf Grünabfälle, landwirtschaftliche Abfälle, kommunale Abfälle, Abfälle der Lebensmittelindustrie und Marktabfälle fokussieren.
 

NEWAPP hat das Ziel, die Menge an Bioabfall zu erhöhen, die statt Deponierung und Verbrennung in hochwertige Produkte zur Energiegewinnung, Wasserbehandlung, Bodenaufbereitung, Kohlenstoffbindung und andere umgewandelt werden. Um dies zu erreichen, wird NEWAPP auf folgende Punkte fokussiert:

(1) Entwicklung eines neue technischen Nutzungspfades zur Umwandlung von Bioabfällen in hochwertige Produkte;
(2) Erforschung, welche Produkte aus den ausgewählten Stoffströmen durch den HTC-Prozess gewonnen werden können;
(3) Standardisierung (Entwicklung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards) und
(4) Techniken für die Wertschöpfung von HTC-Produkten.

 
Weitere Informationen:


Biores Netzwerk