Grups Up Projektbeschreibung

Grub's Up

Recycling von Reststoffen aus der Lebensmittelproduktion

logo
Förderinstrument: CA (Coordination Action) im 6. EU-Forschungsrahmenprogramm
Projektdauer: 01.03.2005 - 29.02.2009
Projektleiter/in: Marie Shrestha
Homepage: -

Grub's Up ist ein Projekt im 6. Forschungsrahmenprogramm der EU, welches 23 Partner aus unterschiedlichen europäischen Ländern verbindet, die aus den Bereichen der Industrie, der technischen Beratung und Universitäten stammen und aktiv die Wiederverwertung der Reststoff- und Nebenproduktnutzung in Europa verbessern wollen.

Europas Obst- und Gemüseindustrie generiert pro Jahr etwa 30 Millionen Tonnen an Reststoffen und Nebenprodukten. Es wird viel Forschung betrieben, die sich mit der Wiederverwertung und der Verbesserung von Reststoffen, die aus der Obst- und Gemüseindustrie stammt, beschäftigt. Die multidisziplinäre Forschung in diesem Bereich führt oft zu keinem anwendbaren und wirtschaftlich tragbaren Produkt. Das Ziel von Grub’s Up ist die Förderung der Verwertung von Reststoffen, die bei der Nahrungsmittelherstellung anfallen . Diese Reststoffe sollen genutzt und der Nahrungskette in weiteren, neuen Produkten zugeführt werden..

Um das Ziel des Projektes zu erreichen, sind mehrere Aktivitäten auf europäischer Ebene geplant:

  1. Identifizierung des Bedarfs zur Entwicklung von Technologien und Methoden/Prozessen, die zu besseren und wirtschaftlich tragbaren Mehr-Wert-Produkten aus der Verarbeitung der Gemüse- und Obstreststoffen generiert werden.
  2. Forcierung dieser Technologien und die Beurteilung ihrer potentiellen Wirkung auf die Umwelt, die Nahrungsqualität und Sicherheit, die Machbarkeit und ökonomische Tragfähigkeit, als auch die Meinung der Verbraucher, der Einzelhändler und der Industrie.
  3. Verbreitung der Ergebnisse in der europäischen Nahrungsmittelindustrie durch den Einsatz von Online-Anwendungen und Technologie-Transfer-Veranstaltungen. Auch Anregung zur Ideenfindung zwischen unterschiedlichen Partnern und Teilnehmern von Seminaren, Schulungen, etc.
  4. Entwicklung und Darstellung eines Leitfadens für den Einsatz neuer Technologien, Methoden und Prozesse zur Verarbeitung von Gemüse- und Obstreststoffen, die der Industrie gegen Ende des Projektes vorgestellt werden.

Das Projekt bringt Forschungsinstitute, Nahrungsmittelhersteller, Universitäten und Fachleute zusammen, um den Stand der Technik zu erörtern. Es ist beabsichtigt die Entwicklung neuer Prozesse und Methoden zur Wiederverwertung und auch das Bewusstsein zur Wertsteigerung solcher Produkte in Europa zu stärken.