IDEFICS

IDEFICS

Identifikation von diät- und lebenstilabhängigen Gesundheitseffekten bei Kindern

logo
Förderinstrument: Integriertes Projekt (IP) im 6. Forschungsrahmenprogramm
Projektdauer: 01.09.2006 - 30.08.2011
Projektleiter/in: Kirsten Buchecker, Marie Shrestha
Homepage: -

IDEFICS ist ein Integriertes Projekt, welches im September 2006 gestartet ist. Es hat sich zum Ziel gesetzt, spezifische Maßnahmen zu entwickeln, um die Prävalenz von Ernährungs- und Lifestyle-abhängigen Erkrankungen insbesondere bei Kindern zu reduzieren.

Das ttz-Sensoriklabor entwickelt Methoden zur Ermittlung individueller Unterschiede in der Geschmackswahrnehmung und von Geschmackspräferenzen sowie deren Veränderung für Kinder ab 2 Jahren. Die Methoden werden an die Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeiten von Kindern in den entsprechenden Altersgruppen angepasst. Die Fähigkeiten zur Geschmackswahrnehmung sind genetisch festgelegt. Mithilfe der entwickelten Methode soll untersucht werden, ob adipöse Kinder genetisch bedingt eine andere sensorische Wahrnehmung haben als nicht adipöse Kinder. Sollte diese These im Projekt bestätigt werden, kann die Messung der sensorischen Wahrnehmung in den Früherkennungsuntersuchungen der Kinder angewandt werden. Weiterhin werden im Projekt Lebensmittel zur standardisierten Messung von Veränderungen in den sensorischen Präferenzen von Kindern entwickelt. Die Methoden werden in acht europäischen Ländern zur Ursachenerforschung von Adipositas eingesetzt und mit weiteren Untersuchungsparametern verknüpft.