Food Design mit dem ttz bei Galileo

FD 1 Ulrike Kob kl

Am 22. Januar 2015 war das ttz Bremerhaven in einem Beitrag von Galileo/ProSieben zum Thema Food-Design zu sehen. Wenn Sie das Bild anklicken, haben Sie die Möglichkeit, den Beitrag noch einmal anzuschauen. 

Food Design mit dem ttz bei Galileo

food design - eine TV-Dokumentation von Martin Hablesreiter

Food Design XL - Ernährung für die Sinne - Quelle: HörZu 4/2012

Eine bildermächtige Reise in die moderne Welt des Food Design unter Mitwirkung des ttz Bremerhaven. Ausgehend vom vielfältigen und bunten Spiel der Formen, Farben, Oberflächen und Konsistenzen, mit denen sich unsere zeitgenössischen Nahrungsmittel verführerisch präsentieren und unsere Lust an ihrem Verzehr stimulieren, taucht der Film immer tiefer in die Fragestellung ein, warum diese Produkte, diese vertreter zeitgemäßen food designs so aussehen wie sie aussehen.

Weitere Informationen zu der Dokumentation finden Sie auf der Filmfonds-Wien-Homepage.

Quelle der Grafik: HÖRZU Nr. 4/2012, Seite 26-27

food-design lebensmittel-aus-dem-labor

Quelle: HÖRZU WISSEN Nr. 5/2012, Seite 66-71

Warum sind Pizzas rund und Fischstäbchen rechteckig?

„food design XL" zeigt auf, wie Form, Farbe, Geruch, Konsistenz, Verzehrgeräusche, Herstellungstechnik, Geschichte und Geschichten das Design von Lebensmitteln beeinflussen.

 

Fooddesign XL

 

Dieses Buch spürt jene Parameter auf, die Food Design ausmachen. Unser Essen ist einfach zu produzieren, unkompliziert zu transportieren, entspricht den Anforderungen der KonsumentInnen, erfüllt mehrere Funktionen und sieht obendrein gut aus.

food design XL, Sonja Stummerer, Martin Hablesreiter, 2010, 350 S. 150 Abb. in Farbe., Geb., ISBN: 978-3-211-99230-2

food design XL bietet einen Blick auf die Lebensmittelforschung am ttz Bremerhaven.

Mehr Informationen zu unseren Fachkompetenzen sowie zu unserem Dienstleistungsportfolio finden Sie hier...

ttz Bremerhaven im Designmagazin QVEST

QVEST Interview

Foto: © ROSENTHAL für QVEST

»Gutes Design ist so wenig Design wie möglich« (Dieter Rams). Zwei Darmstädter Designer ließen sich von der Molekularküche des ttz Bremerhaven inspirieren und entwarfen besonderes Porzellan. Das Designmagazin QVEST führte mit ihnen ein Interview.

ttz Bremerhaven Sensoriklabor

Wir schmecken mit der Zunge - glauben Sie. Doch immer mehr Forscher sagen: "Wir schmecken viel mehr mit der Nase und den Augen". Im ttz Bremerhavene wird seit Jahren die sensorische Wirkung von Lebensmitteln untersucht.

PLANETOPIA hat den Wissenschaftlern bei mehreren Tests über die Schulter geblickt und zeigt, warum ein und derselbe Kakao aus unterschiedlich farbigen Tassen völlig anders schmeckt und warum wir rot eingefärbten Joghurt als süß empfinden, wohingegen der gleiche Joghurt blau eingefärbt eher säuerlich schmeckt.

PLANETOPIA Beitrag "Der Geschmack der Farben - Wie uns Augen und Nase austricksen" anschauen

Wassercheck W-wie-wissen Wo-schmeckts-am-besten ttz-Bremerhaven

W wie Wissen im ttz Sensoriklabor

Ist Wasser gleich Wasser? Manche Städte sagen, sie hätten besonders gutes Wasser - zum Beispiel München. Laut Trinkwasserverordnung aber muss Leitungswasser farblos, geruchlos und geschmacklos sein. Ist das wirklich so? Oder gibt es doch Unterschiede?

Filmbeitrag in der ARD-Mediathek

Sensorikkompetenzen am ttz Bremerhaven

Lebensmitteltechnologien am ttz Bremerhaven

Gammel adé - Lebensmittel ohne Verfallsdatum

Die Dokumentation "Gammel adé - Lebensmittel ohne Verfallsdatum?" entstand unter der Mitwirkung des ttz Bremerhaven und fragt nach: Weiß man schon genug darüber, welche Auswirkungen die Bestrahlung von Lebensmitteln sowie Zusatz- und Farbstoffe im Essen wirklich haben? Und: Welche Konservierungsmethoden funktionieren im Alltag der Verbraucher, welche nicht?

Filmbeitrag "Gammel adé - Lebensmittel ohne Verfallsdatum?" (3sat)

Filmbeitrag zu "Gammel adé" bei Nano (3Sat) 2013

Weitere Informationen zu Lebensmittelkompetenzen am ttz Bremerhaven

FoodTrends - Innovative, trendgerechte Backwaren und Fischprodukte für eine gesunde Ernährung

Innovative, trendgerechte Backwaren und Fischprodukte für eine gesunde Ernährung

Im Projekt FoodTrends haben Lebensmittelwissenschaftler des ttz Bremerhaven mit Unterstützung von Firmen aus Bremen und Bremerhaven ein Konzept zur Innovationshilfe entwickelt. Insbesondere kleinere Betriebe werden unterstützt, Bedürfnisse der Verbraucher schneller in marktfähige und zukunftssichere Produkte umzusetzen. Mit dem Konzept können typische Entwicklungsfehler vermieden und Produktideen schneller zur Marktreife geführt werden.

Flyer: FoodTrends - Innovative, trendgerechte Backwaren und Fischprodukte für eine gesunde Ernährung